CHILDREN

Music / Indie, Pop / Deutschland

Von der norddeutschen Provinz in den Großstadtdschungel Berlins und im Anschluss durch die renommiertesten Clubs des Landes: Zwischen Schwelgerei und Schaffensdrang haben sich Laura Daede und Steffi Frech auf das Leben als Künstlerinnen eingelassen ohne ihre Wurzeln zu vergessen. Als CHILDREN feiern die beiden im stilsicheren Retro-Pop von „Hearts“ oder „Dschungel“ den plastischen Sound der frühen 2000er, glänzen aber dennoch mit differenzierter Produktion, handgemachter Instrumentierung und sorgsam eingesetzten Effekten ohne Brimborium. So zeichnet sich der Sound des diesjährigen zweiten Albums „Hype“ mehr noch als das Debüt durch sanft sphärische Noten aus und bringt den ultraharmonischen, zweistimmigen Gesang des Duos eindrücklich zur Geltung. Der Titel könnte demnach kaum besser gewählt sein: Diese Damen werden nämlich auch weiterhin hiesigen Synthpop zu neuem Ruhm führen.